Thema: Hilfe für "Bärbel"

Gestern hat uns der Hilferuf einer sehr guten freundin von "Bärbel" über die Stiftungsmailadresse erreicht.

Bärbel ist sehr schwer an TTP erkrankt und liegt seid über zwei Wochen in einer Universitätsklinik auf der Intensivstation im Koma.

Bis vor zwei Tagen wurde sie sogar noch künstlich beatmet.

Die Familie von "Bärbel" (Ehemann und 11 jährige Tochter) stehen jeden Tag am Krankenbett ihrer Mutter und versucht ihr auf irgendeine Weise zu helfen.

Dazu kommt noch dass in dieser Familie die Tochter die einzige ist die sehen kann was hier alles geschieht denn Bärbel und ihr Mann sind Blind was die ganze Angelegenheit nicht vereinfacht.

Nun hat sich die beste Freundin von "Bärbel" sich an uns gewandt mit der Bitte um Hilfe.

Diese Hilfe wollen wir gerne geben und haben uns sofort an die entsprechende Universitätsklinik gewandt mit der Bitte um Unterstützung in dieser Angelegenheit. Ebenso haben wir unsere fachlichen Ansprechpartner informiert damit die Erfahrungswerte zwischen den behandelnden Ärzten und unseren fachlichen Ansprechpartner ausgetauscht werden können und auch sie bei der Behandlung von "Bärbel" mithelfen können und somit den Krankheitsverlauf eventuell zum besseren gewendet werden kann.

Wenn Sie dieses Projekt auch unterstützen wollen, dann würden wir uns darüber sehr freuen. Mehr zum Spendenkonto erfahren Sie auf unserer Stiftungshomepage unter: www.ttp-stiftung.marion-endler.de

Wenn Sie Spenden wollen, dann nehmen Sie bitte das Spendenkonto und den Verwendungszweck "Hilfe für Bärbel"

Aktionsflyer: http://www.ttp-stiftung.marion-endler.d … Barbel.pdf

Vielen Dank im Voraus für Ihre Hilfe.

Ihr
John-Gerald Rieger

Nur "gemeinsam" sind wir stark. und können gegen diese Krankheit ankämpfen.
www.mttps.de
www.shg.mttps.de